Neue Rechtsstellungsver-ordnung für Lehrpersonen

Das wohl wichtigste Geschäft im ersten Kalenderhalbjahr 2017 war die Stellungnahme von Bildu
... Weiterlesen


Neues Strategiepapier 2020

In Zusammenarbeit mit dem schweizerischen Dachverband Berufsbildung Schweiz BCH wurde eine strate
... Weiterlesen

Benutzername: Passwort:

Neue Rechtsstellungsver-ordnung für Lehrpersonen

17.05.2017

Das wohl wichtigste Geschäft im ersten Kalenderhalbjahr 2017 war die Stellungnahme von Bildung Thurgau zur neuen Rechtsstellungsverordnung (RSV). Eure Rückmeldungen haben ergeben, dass insbesondere die Erhöhung des Einstiegsalters für die Altersentlastung sowie die (seit Jahren erwähnte) Reduktion der Pflichtlektionen auf wöchentlich 25 Lektionen zentrale Anliegen der Berufsschullehrerschaft sind. Neben diesen beiden wichtigen Forderungen hat Bildung Thurgau aber auch noch zu weiteren Punkten der neuen RSV Stellung bezogen. Die detaillierte Stellungnahme könnt ihr mit nachfolgendem Link einsehen (§34 Altersentlastung, §55 Lektionenzahl).

Position von Bildung Thurgau zur RSV-Vorlage: >> Positionsschreiben

 

Seit der Pressemitteilung des DEK vom 5. Oktober 2017 liegt nun der Regierungsratsentscheid vor. Die lineare Altersentlastung kommt, aber erst ab Alter 59 und erst auf den 1.8.2019.

>> Änderung der Rechtstellungsverordnung 

>> Verordnung

>> Anhang 1

>> Anhang 2

 


Neues Strategiepapier 2020

17.03.2016

In Zusammenarbeit mit dem schweizerischen Dachverband Berufsbildung Schweiz BCH wurde eine strategische Ausrichtung 2016-2020 erarbeitet und festgelegt. Oberstes Ziel ist es, die starke Berufsbildung auch für die Zukunft als dominante und gute Ausbildung zu erhalten und weiter zu fördern.

>> Link zum Strategiepapier BCH-Vision 2020


Der BCH http://www.bch-fps.ch ist die Dachorganisation der Kantonal- und Fachsektionen der Berufsbildung Schweiz und damit die Stimme der Lehrpersonen an Berufsfachschulen. Er ist ein eigenständiger Verein und lehnt sich keiner politischen, keiner religiösen, und keiner wirtschaftspolitischen Partei/Organisation an. Das oberste Gremium ist die Delegiertenversammlung und der BCH handelt auf der Basis seiner Statuten. Der BCH repräsentiert mit Überzeugung die Themenschwerpunkte der beruflichen Grundbildung, die Anliegen der Berufsfachschullehrpersonen sowie der Lernenden und fördert die berufliche Grundbildung in der Schweiz. Als nationaler Dachverband vertritt der BCH die Lehrpersonen aller Berufsbilder (ABU, BK und BM).